top of page
  • Tim Nau

Gecko Run - Starter Set - Kosmos

Gecko Run – Kugelbahn Starter Set


Was ist Gecko Run?

„Gecko Run“ ist ein Kugelbahn-Konstruktionssystem von Kosmos und nun ganz aktuell auf dem Markt zum Kauf erhältlich.

Ob jung oder alt, Kugelbahnen erfreuen zahlreiche Menschen und mittlerweile gibt es unzählige Varianten von verschiedenen Herausgebern. Nun springt auch Kosmos auf den Zug auf, geht aber einen anderen und wirklich innovativen Weg durch den man sich, auschließlich auf positive Weise, von der "Konkurrenz" absetzt.


In meiner Rezensionsserie zu diesem System, beginnen werde ich heute mit dem Starter Set, möchte ich euch erzählen, was ich über den Spaß- und Lernfaktor denke und ob sich ein Kauf für euch lohnt.


Es wird (genial) vertikal

Kosmos geht einen anderen Weg, denn diese Bahn wird vertikal aufgebaut. Als ich das erste Mal von dieser Ankündigung gelesen habe, musste ich das erst einmal sacken lassen und konnte mir das nicht so richtig vorstellen. Die ersten veröffentlichten Trailer zum neuen System, haben dann meine Neugierde enorm gesteigert und ich war richtig glücklich, als ich den Karton in den Händen halten durfte.


Schon einmal meinen Glückwunsch zu dieser innovativen Idee. Alles was ihr benötigt, ist eine glatte und einigermaßen saubere Fläche. Hier eignet sich natürlich eine Tür oder auch eine Fensterscheibe. Ich habe mit meinem Sohn aber auch schon eine Bahn an unser Sideboard gebaut – die Möglichkeiten hier sind mannigfaltig und ein Platz wird sich mit Sicherheit finden. Nun werden wohl viele Eltern laut „Oh nein!“ schreien, weil Bedenken wegen Abdrücken entstehen, die man nur durch viel Putzerei wieder wegbekommt. Ob diese Angst berechtigt ist, werde ich gleich verraten. Schauen wir uns zunächst einmal an, wie die Elemente befestigt werden.


Die meisten Elemente müssen zunächst mit einem Adapter verknüpft werden und der wird dann an der Oberfläche befestigt. Auf diese Adapter und auf den anderen Teilen müsst ihr zunächst einmal die GeckoPads (40 liegen dem Starter Set bereits bei) befestigen. Das Aufkleben der Pads sollte tatsächlich ein Erwachsener mit ein wenig Gefühl vornehmen. Die Pads verfügen über eine Nano-Oberfläche. Nun nur noch das kleine Plastik abziehen und es kann „geklebt“ werden. Ich gebe zu, dass ich sehr skeptisch war, ob dann des auch hält. Insbesondere dann, wenn Kräfte auf die Bahn einwirken. Ich kann es kurz machen: Die Pads halten. Und das auch über Tage, wahrscheinlich sogar Wochen. Zur Befestigung reicht ein leichter Druck. Das Abziehen hingegen gestaltet sich manchmal ein klein wenig schwieriger, weil fest manchmal echt fest ist. Gerade jüngere Bauer benötigen hier Unterstützung.


Die Nano-Oberfläche der Pads lässt sich mit einem fusselfreien Tuch wirklich gut reinigen. Sollte ein Pad trotzdem mal kaputtgehen, so könnt ihr es einfach abziehen und durch ein neues Pad ersetzen. Ich hoffe, dass Kosmos bald die Pads separat zum Kauf anbieten wird.


Das Starter-Set

Das Starter-Set bietet euch alles, was ihr für den Einstieg in die Welt der Schwerkraft benötigt.

Alles, was ihr für den Einstieg benötigt

Das Set enthält 5 Bögen mit jeweils 8 GeckoPads, 27 Adapter, 12 Schienen, 3 Verbindungselemente für die Schienen, 4 Kurven bzw. Auffangbehälter, 2 Hebel, 1 Switch, 1 Trichter mit Trichterrohr und 7 Kugeln.


Des Weiteren noch eine wirklich richtig gute Anleitung, zu der ich als erstes ein paar Worte verlieren möchte, weil diese erstklassig ist.


Zunächst einmal gibt es ein paar Hinweise zu den Gecko Pads und Hinweise für Eltern. Anschließend werden dann, und das ist wirklich erstklassig, alle einzelnen Elemente genau erklärt. Es folgen dann Tipps zu den einzelnen Elementen und erste Beispielbahnen. Den Abschluss bilden dann 5 Challanges.


Wie erfolgt die Konstruktion?

Im Prinzip ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt. Ihr könnt eigentlich alles ausprobieren.


Meine erste, schnell aufgebaut, Bahn

Schauen wir uns kurz an, was die einzelnen Elemente können. Die Adapter, auf die die GeckoPads zu kleben sind, werden einfach in die Elemente eingeklickt und dienen der Befestigung. Auf den super flexiblen Schienen, die ihr mit den Verbindungselementen verknüpfen könnt, rollen eure Kugeln. Der Schalter ist ein super lustiges Kippelement und sieht im Einsatz toll aus. Er befördert eure Kugeln weiter nach unten. In die Löcher am Ende müsst ihr vor Einsatz noch ein oder zwei Kugeln eindrücken. Nutzt ihr eine Kugel, kippt der Schalter sofort wenn eine Kugel einrollt. Beim Einsatz von zwei Kugeln, müssen auch erst 2 Kugeln in den Schalter einrollen und werden dann gleichzeitig auf die Reise geschickt. Hierdurch sind natürlich tolle Spielereien möglich. Vor allem in Verbindung mit dem beiliegenden Switch. Dieser funktioniert wie eine Weiche und schickt die Kugeln immer abwechselnd auf den Weg. Dann haben wir natürlich noch die Kurven. Zum einen fungieren diese als super schnelle Kurven und können für einen Richtungswechsel von 180 Grad sorgen und zum anderen dienen sie aber auch als Auffangbehälter.


Es empfiehlt sich natürlich mit einer Schiene zu starten. Zu Beginn heißt es erst einmal testen, um die Geschwindigkeit der Kugel einschätzen zu können. Die Kugeln sind nämlich echt schwer und nehmen sehr schnell an Fahrt auf, so dass ihr gar nicht wirklich steil nach unten bauen müsst. Die Schienen sind super flexibel und es ist auch möglich, mit diesen um die Ecke zu bauen. Mit Hilfe der Adapter könnt ihr Schienen verbinden um, zum Beispiel, Rahmen von Fenstern zu überbrücken. Irgendwann ist dann der Platz zu Ende und ihr müsst tiefer nach unten. Die funktioniert auf verschiedene Arten. So könnt ihr den Schalter einsetzen, die Kurve nutzen oder aber auch einfach nur eine Schiene. Lasst eurer Fantasie hier einfach freien Lauf. Irgendwann seid ihr entweder unten oder euch gehen die Bauteile aus und ihr fangt die Kugeln in einem Auffangbehälter auf.


Fazit

Groß war meine Freude, als ich endlich mein Gecko Run Starter Set auspacken konnte. Sofort machte ich mich an die „Arbeit“. Schnell war die erste Bahn aufgebaut und der Spaß konnte beginnen. Langsam aber sicher konstruierte ich dann immer längere Bahnen. Lediglich das Abziehen ist manchmal etwas schwierig.

Ich persönlich halte „Gecko Run“ für ein super tolles Spielzeug für Kinder und auch ältere Personen, wie man bei mir sieht auch Erwachsene, werden große Freude bei der Konstruktion der Bahnen haben. Ein klein wenig Interesse fürs Experimentieren oder Konstruieren sollte schon vorhanden sein. Doch welches Kind interessiert sich nicht für Duplo oder Lego?


Ab 8 Jahren ist als Alter angegeben. Meine Tests haben mir aber gezeigt, dass der Einstieg auch durchaus mit 6 Jahren erfolgen kann, wenn man dem Kind mit Rat und Tat zur Seite steht. Je früher man in die Welt einsteigt, desto schneller wird man Erfolge in Form von wirklich spektakulären Bahnen erhalten.


Zum Start empfehle ich erst einmal den Nachbau der dargestellten Bahnen, damit man die einzelnen Komponenten kennenlernt bzw. vor allem aber deren Zusammenwirken versteht. Anschließend könnt ihr euch dann der Konstruktion eigener Bahnen widmen. Und hier liegt, aus meiner Sicht, auch der eindeutige Reiz. Es macht eine riesen Freude, seine eigens konstruierten Bahnen zu testen. Nicht selten kommt es dabei natürlich vor, dass eure Kugeln ihr Ziel nicht erreichen. Dann hilft nur Tüfteln und Ausprobieren, um dann eure Bahn anhand der Erkenntnisse umzubauen – aber genau das ist auch der Spaß. Testet unterschiedliche Ebenen und überbrückt vor allem Ecken – vieles ist mit dieser Bahn möglich.


Dafür bietet dieses Starter-Set alles, was ihr für den Einstieg in die Welt von Gecko Run benötigt und auch für die Konstruktion eigener Bahnen ist hier schon alles enthalten. Wenn euch das System begeistert, werdet ihr allerdings um den Kauf von Erweiterungen nicht rumkommen. Was es in diesem Bereich so alles gibt, werde ich euch nach und nach vorstellen.


Genial ist natürlich auch, dass man diese Bahn problemlos auch über Tage „hängen“ lassen und immer weiter umbauen kann. Im Gegensatz zu anderen Bahnen steht eben nichts auf dem Boden und stört beim Spielen mit anderen Sachen oder aber auch beim Saugen.


Aus meiner persönlichen Sichtweise reicht ein Starter-Set zum Einstieg in diese Welt vollkommen aus. Probiert hiermit einfach aus und entscheidet dann, ob ihr mit weiteren Elementen weitermachen möchtet. Bereits erhältlich sind die Erweiterungen „Trampolin“ und „Looping“, die ich euch später vorstellen werde. Wenn man die Entwicklungen anderer Kugelbahnen sieht dann kann, der nötige Verkaufserfolg ist hierfür natürlich eine Voraussetzung, noch eine ganze Menge Material kommen.


Insgesamt bin ich wirklich begeistert und auch als mittlerweile 43-jähriger sitze ich gerne vor meinen Bauelementen und konstruiere eine neue Bahn.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page