• Tim Nau

NSV Pressemeeting - Frühjahrsneuheiten 2022

An zwei Terminen am 25.01.2022 lud der NSV zum Pressemeeting, um die Frühjahrsneuigkeiten vorzustellen.


Vom Verlag anwesend waren Lukas Schmidt und Michael Kroupal.


Zwei Neuheiten serviert uns NSV im Frühjahr 2022. Das Kinderspiel "Exacto" und das große Spiel "The Border".


"Exacto" ist ein Kinderspiel von Reinhard Staupe ab 5 Jahren für 2 bis 6 Spieler und dauert ca. 15 Minuten.


In der Schachtel befinden sich lediglich 15 doppelseitig bedruckte Bildtafeln, die zweifach gelocht sind. Auf der Vorderseite seht ihr unterschiedlich farbige Kreise und auf der Rückseite ein Lineal. Der aktive Spieler nimmt nun 2 Karten und legt diese, eine mit der Vorderseite und eine mit der Rückseite, vor sich auf den Tisch. Nun versucht er, nur durch Abschätzen, die beiden farbigen Punkte zu bestimmen, die exakt in die beiden Löcher passen. Ist der Tipp falsch, ist der nächste Spieler an der Reihe. Ist der Tipp richtig, darf sich der Spieler diese beiden Karten nehmen.


Das Spielende könnt ihr individuell gestalten.


Wir haben zwei Proberunden gespielt und es hat sich gezeigt, dass das Schätzen der Entfernung gar nicht einmal so einfach ist. Vielleicht hat es auch am Kamerawinkel gelegen, dass wirklich so viele falsche Tipps abgegeben wurden.


Das Spiel ist 100 % plastikfrei im Kartonschuber.


Mir hat dieses Spiel gut gefallen und ich kann mir gut vorstellen, dass es auch in einer reinen Erwachsenenrunde lustig ist. Mit Kindern wird es definitiv Spaß machen.


Der Titel des großen Spiels lautet "The Border" und ist von Michael Kiesling und Reinhard Staube. Es handelt sich um ein roll-and-write-Spiel für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren.


Jeder Spieler erhält ein Spielertableau und einen Stift. Die Tableaus sind alle individuell. D. h., dass diese sich in der Farbgebung voneinander unterscheiden. Der aktive Spieler würfelt nun die 5 Würfel. Er hat drei Würfelversuche und darf in diesen beliebige Würfel erneut werfen.


Wenn der Spieler mit seinen Würfeln zufrieden ist oder das dritte Mal gewürfelt hat, geht es ans Ankreuzen. Er darf nun jeden seiner Würfel für genau ein Feld nutzen. Doch wenn dies beliebig geschehen dürfte, wäre es ja zu einfach. Die Krux ist, dass er einen Farbkomplex komplett abschließen muss.


Nun sind die nicht-aktiven Spieler an der Reihe und dürfen beliebig viele Würfel nutzen, die der aktive Spieler nicht verwendet hat. Hat der aktive Spieler alle Würfel verwendet, dürfen sich die Spieler einen Würfel aussuchen.


Im Gegensatz zum aktiven Spieler müssen nun keine Farbkomplexe abgeschlossen werden. Die Kreuze müssen lediglich angrenzend zu bereits gesetzten Kreuzen gemacht werden.


Anschließend ist der nächste Spieler am Zug.


Umschließt ein Spieler ein Gebiet vollständig, erhält er die entsprechende Punktzahl. Der erste Spieler erhält die höhere Punktzahl und die nachfolgenden Spieler müssen sich mit der niedrigeren Punktzahl begnügen.


Das Spiel endet, sobald ein Spieler 6 Gebiete vollständig umschlossen hat.


Auch dieses Spiel hat mir gefallen und ich freue mich drauf.


Mein Dank gilt Lukas und Michael für eine kurzweilige Veranstaltung.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen