• Tim Nau

TOP 10 - Brettspiele 2018

Aktualisiert: 12. Juni 2019


Heute stellen wir Euch unsere Highlights 2018, im Bereich Brett- und Kartenspiele vor.

Es spiegelt natürlich unsere Subjektive Meinung wieder, welche Spiele wie oft gespielt wurden.


1. Rising Sun (Area-Control) Verlag: CMON / Asmodee Für mich ist Rising Sun das Highlight des Jahres! Eric Lang hat es nach Blood Rage wieder geschafft, ein Spiel zu kreieren, was optisch, von der Mechanik und dem Spaß-Faktor genau meinen Nerv getroffen hat. Die Figuren sind wieder eine Meisterleistung und sind das Maß aller Dinge. Die Spielmechanik brauch sich dahinter aber nicht verstecken. Rising Sun kombiniert eindrucksvoll ein strategisches Area-Control-Spiel, mit einem interaktiven Verhandlungs-Mechanismus und ein interessantes wie auch spannendes Kampfsystem, dass sogar noch ein wenig besser ist als das von Cry Havoc. Dazu gibt es unterschiedliche Clans die sich alle unterschiedlich spielen und in meinen Augen sehr gut ausbalanciert sind.


2. KeyForge Verlag: Fantasy Flight Games / Asmodee KeyForge ist für mich das Kartenspiel-Highlight des Jahres 2018 und endlich eine Revolution in diesem Genre! Richard Garfield hat nach Magic The Gathering wieder einen Meilenstein kreiert. KeyForge in Kombination mit Unique Games ist für alle Typen von Spielern geeignet und spricht dadurch auch alle gleichermaßen an. Damit wurde was geschaffen, was ich für nicht möglich gehalten habe. Es werden nämlich Interessierte, Anfänger, Gelegenheits-, Viel- und Turnierspieler abgeholt. Vor allem auch die Spieler, die dem TCG und LCG abgeschworen haben, da sie es leid waren, so viel Zeit und Geld zu investieren. Durch die Unique Decks gibt es keinen Nachbau und die immer gleichen Kartendecks, gegen die man spielt. So muss man selbstständig das Spiel erkunden, erlernen und meistern. KeyForge macht wirklich mal was anders, geht ganz neue Wege und ist keine billige Kopie. Diese neuen Wege, das Selbstentscheiden ob ich nach Bedarf ein neues Deck kaufen möchte und nicht nach irgendeinem Zyklus finde ich sehr beruhigend. So kann man es nämlich auch sehr schön zwischen den vielen anderen Karten-, Brett- oder Digitalspielen spielen, ohne einen Nachteil zu haben.


3. Brass Birmingham (Wirtschafts-Spiel) Verlag: Roxley Games Brass Birmingham ist ein Meisterwerk der komplexen Strategie- und Wirtschaftsspiele und ist für mich sogar das beste Wirtschaftsspiel auf dem Markt! Brass Birmingham empfehle ich jedem Spieler, der die wahre Kunst im Expertenspielbereich kennen lernen möchte. Da diese Version noch komplexer und anspruchsvoller ist, sowie mehr Spieltiefe besitzt als die Version von Brass Lancashire. Zugleich ist diese Version auch für diejenigen geeignet, die schon die Original Version von Brass oder die deutsche Version Kohle besitzen. Da hier neue und interessante Komponenten dazukamen und somit ein ganz neues Spielgefühl erhält.Brass Birmingham ist nicht nur hochintelligent, spannend und komplex konzipiert, sondern besitzt dazu noch einen wunderbaren Mechanismus, wie Industrien aktiviert werden. Dazu bietet Brass Birmingham einen hohen Wiederspielwert und ist dazu noch thematisch toll umgesetzt. Man hat wirklich das Gefühl, gerade bei der industriellen Revolution mitzuwirken und teilzuhaben. Die Neuauflage ist ein Augenschmaus und wunderschön gezeichnet und gehört für mich zu den schönsten Spielen in meinem Spieleregal. Zusätzlich ist das komplette Spielmaterial extrem hochwertig. Wie die tollen Münz-Chips im Poker-Look, die man zusätzlich für jedes Spiel verwenden kann, was ich grandios finde und schon oft verwendet habe.


4. Architekten des Westfrankenreichs (Worker-Placement) Verlag: Garphill Games / Schwerkraft-Verlag Für mich könnte Architekten des Westfrankenreichsdas nächste Kennerspiel des Jahres werden! Eingängige Regeln, tolle Spielmechanismen, sehr interaktiv und für ein Worker-Placement Spiel extrem flüssig, keine Downtimes und vor allem extrem schnell zu spielen. Man merkt dem Spiel sofort an, dass das Erfolgsduo - Shem Philipps (Autor) und „The Mico“ (Illustrator) sich wieder zusammengetan haben. Auch Optisch fühlt man sich direkt mit der Nordsee Trilogie verbunden und die Symbolsprache ist so gut wie die gleiche. Hierdurch werden Kenner der Spielreihe sich schnell zurechtfinden. Architekten des Westfrankenreichs ist somit ein fulminanter Auftakt einer neuen Trilogie und ist in meinen Augen sogar noch besser als Räuber der Nordsee und das sage ich als „oller“ Wikinger Fan! 😉 Dazu spielt sich das Spiel mit der Spieleranzahl gleich gut. Zu dem Solo-Modus kann ich euch nichts sagen, da ich Brettspiele prinzipiell nicht solo spiele. Wer ein schnelles, sehr gutes Strategiespiel sucht, mit Euro-Games und Worker-Placement Spiele klarkommt, den empfehle ich uneingeschränkt Architekten des Westfrankenreichs.


5. Spirit Island (Koop-Area-Control) Verlag: Greater Than Games / Pegasus Spiele Spirit Island ist aktuell mein Lieblings-Strategie-Koop-Spiel. Denn es ist wirklich fordernd und man hat direkt vom ersten Zug an Stress! Dazu finde ich die Idee erfrischend, dass die Spieler in die Rolle von Geistern schlüpfen und sich gegen die menschliche Bevölkerung stellen, um gegen deren natürlichen Drang anzukämpfen, sich immer weiter auszubreiten.Spirit Island ist dazu noch sehr interaktiv und wenn sich die Gruppe nicht permanent abspricht, ist das Unterfangen zum Scheitern verurteilt. Alles in allem ein Schwergewicht, mit schönem Deckbuilding-Mechanismus, erfrischenden Ideen, hohem Wiederspielreiz, unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Spielmaterial, was sich nicht verstecken muss! Bin schon auf die Erweiterung gespannt, obwohl man aktuell noch genug damit zu tun hat, alle Geister kennen zu lernen, die sich dazu auch interessant und unterschiedlich spielen!



6. Dice Throne (Dice-Management) Verlag: Roxley Games Ich bin eigentlich kein richtiger Fan von Würfel spielen, da der Glücksfaktor für mich oft zu hoch wird. Aber dank Dice Throne, hat sich das verändert. Es hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich zu Weihnachten direkt die 2. Season bekommen habe, um noch mehr Helden und unterschiedliche Charaktere spielen zu können. Ein leicht zu erlernendes Würfel-Management Spiel, was eine gute taktische und strategische tiefe besitzt. Von Anfang an hat man eine Reihe von Optionen auf dem eigenen und individuellen Spielbrett. Die unterschiedlichen Charaktere spielen sich wirklich anders und gibt dem Spiel somit einen hohen Wiederspielreiz. Was ich richtig gut finde, ist das jedes Spiel knapp ausging. Ob eines gegen eins oder im Team-Battle, was ich dem sehr guten Balancing den einzelnen Charakteren zukommen lasse. Ich freue mich jetzt schon riesig auf die Season two, und auf neue Charaktere und weitere schöne und spannende Battles bei Dice Throne!


7. Ruchlos (Deckbuilder) Verlag: Board Game Circus Ich liebe Deckbuilder und somit war ich sehr gespannt, was nach 2017 kommen wird? Denn 2017 kamen mit Hero Realms, Kong! Und Vikings gone Wild direkt 3 Deckbuilder heraus, die ich alle sehr gerne und viel gespielt habe! 2018 ist es für mich ganz klar Ruchlos! Das Piraten Setting und die tolle Spielmechanik verschmelzen perfekt miteinander.Ruchlos erfindet das Rad nicht neu, aber die unterschiedlichen Auslagen, wo man seine Karten spielt, die hohe Interaktion untereinander und die Fähigkeiten der einzelnen Piraten, machen das Spiel so interessant und spaßig. Sodas wir dass ich es jederzeit immer gerne auf dem Tisch bringe. Zum Glück spielt sich Ruchlos auch in jeder Kombination spannend. Zu zweit würde ich aber ehrlich gesagt immer auf Hero Realms ausweichen! Wir fanden das Spiel so gut, dass wir direkt unsere eigenen Promokarten dazu anfertigen ließen! 😊 Diese bekommt man direkt 2x, wenn man uns bei Patreon mit 2$, wie auch 5$ unterstützt.


8. Gloomhaven (Dungen Crawler) Verlag: Cephalofair Games / Feuerland Spiele Ich gebe zu, wir sind bei Gloomhaven noch nicht weit vorgeschritten, unser Projekt lässt grüßen! 😉 Aber jede Minute unserer bisherigen Abenteuer, die wir bis jetzt bestritten haben, waren spannend, interessant und vor allem haben uns Spaß gemacht! Für uns ist es auch nicht nur ein einfacher Dungeon Crawler, denn es fühlt sich dazu noch wie ein Brett-Rollenspiel an, bei welchem man sich darauf freut den eigenen Helden/Charakter aufleveln zu können. Die jeweiligen Klassen spielen sich unterschiedlich und teilen sich dazu noch in verschiedene Klassen auf, wie wir es von Rollenspielen kennen (Kämpfer, Heiler, Fernkämpfer und Unterstützer). Dazu ist es aber auch ein Brainburner, den perfekten Zug, das Überleben der Gruppe und das erfolgreiche abschließen des Abenteuers zu sichern. Das Spiel hat einen stolzen Preis, was wir aber gerechtfertigt finden, bei der Anzahl an Spielmaterial, Spieltiefe und Zeit die man mit Gloomhaven verbringen kann. Für mich auf jeden Fall aktuell der spannendste und intensivste Dungen Crawler, den ich gespielt habe.

111

9. Archmage (Area-Control) Verlag: Starling Games Das erste was sofort auffällt ist das geniale und interessante Archmage Board, welches die unterschiedlichen Magier Schulen wiederspiegelt. Dieses Board und die Wahl der Farben/ Magieschule beeinflusst das eigene Kartendeck und welche weiteren Zauber man spielen kann. Das macht das Archmage zu einer richtigen harten Nuss und zu einem sehr taktischen und strategischen Area-Control-Spiel. Denn die Magier wollen nicht nur die Zauber verbessern, sondern sich gleichzeitig sich auch auf dem Spielfeld ausbreiten, um weitere Schulen zu gründen, Relikten nachzujagen und gegnerische Magier auszulöschen! 😉 Ich bin schon auf die angekündigte Erweiterung zu Archmagegespannt und hoffe, dass es das Spiel bald auch in deutscher Sprache zu kaufen gibt. Denn die Zauber beinhalten schon recht viel Text und könnten den einen oder andren damit überfordern.


10. Detective Stories. Fall 1: Das Feuer in Adlerstein (Krimi-Spiel) Verlag: iDventure / Asmodee Für mich hat Detective Stories den Escape-Markt neu belebt und auf eine ganz neue Ebene gehoben. Hier erlebt und bekommt man wirklich das Gefühl, an einem realen Kriminalfall mitzuarbeiten und diesen zu lösen. Was das realistische Spielmaterial, welches mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde, noch zusätzlich unterstreicht. Das Beste daran ist, dass man hier nichts zerstören oder beschriften muss. Somit kann es problemlos weiterverkauft oder verschenkt werden. Man könnte das Spiel auch solo spielen, was sicherlich einige von euch bestimmt interessiert. Jedoch finde ich, dass dadurch einiges an Charme, Unterhaltungswert und Spielreiz verloren geht. Weil man somit auf die vielen Diskussionen und Spekulationen, die während des Lösen des Falls aufkommen verzichten muss. Wir fanden diese mindestens genauso unterhaltsam und spannend, wie das Spiel, an sich, zu lösen. Wir waren auf jeden Fall alle mega begeistert von Detective Stories und es ist für mich bis jetzt die Überraschung des Jahres 2018. Wir freuen uns jetzt schon auf den zweiten Fall.

GAMING WOLVES

Hallo zusammen.

Wir sind Nina und Tim und gemeinsam sind wir die Gaming Wolves.

In unserem Blog rezensieren wir aktuelle aber auch ältere Spiele, schreiben Kolumnen und Berichten über News aus der Welt der Brettspiele. Wir hoffen, dass wir euch mit unseren Artikeln eine schöne Auszeit geben können und diese für euch als Entscheidungsfindung dienen werden.

Wenn ihr Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik habt, dann kontaktiert uns gerne.

Und nun wünschen wir euch viel Spaß!

Eure Gaming Wolves

Nina & Tim

  • Instagram
  • Twitter Social Icon
  • Facebook