top of page
  • Tim Nau

Rennbahn-Turm - BRIO

Brio – Rennbahn-Turm

Heute möchte ich euch den Rennbahn-Turm von BRIO vorstellen.

Meinung

Schauen wir uns als erstes kurz den Schachtelinhalt und die Qualität der Materialien an. BRIO ist für sehr gute Qualität im Bereich von Kinderspielzeug bekannt und das ist auch hier der Fall.

Die beiden kleinen Rennwagen in den Farben schwarz-gelb und rotweiß, gefallen mir wirklich gut. Sie sehen mit den gelben bzw. roten Strichen sehr sportlich aus. Die dicke Metallkugel in der Mitte ist tatsächlich recht reibungsarm und sorgt so für den Antrieb durch die Schwerkraft. Auch wenn diese über den Boden fahren, kommt es nicht zu Kratzern. Der Rest des Materials ist aus robusten Plastik. Der optische Eindruck des Turms ist sehr gut.

Der Aufbau funktioniert problemlos und dauert keine 10 Minuten, muss aber durch ein Elternteil oder ein älteres Geschwisterkind durchgeführt werden.


Auf der Basisplatte könnt ihr für jede der beiden Bahnen noch separat einstellen, ob das Auto die Strecke gerade nach vorne verlassen soll oder ob es denn die Abzweigung nach links bzw. nach rechts nimmt. Das finde ich gut, da es für Abwechslung sorgt. Der Nachwuchs wird auch Spaß am Verstellen der Weiche haben.


So werden die Wagen in die Startposition gestellt (oder einfach auf die Bahn gesetzt) und dann kann das Rennen beginnen. Auf jeden Fall sorgt dies für kurzweiligen Spielspaß. Es ist allerdings kein Spielzeug, mit dem sich das Kind mehr als 10 Minuten am Stück beschäftigt. Aber eben mal immer wieder zwischendurch.


Alterstechnisch bin ich tatsächlich anderer Meinung, weil die Empfehlung nämlich bei 3 Jahren liegt, was ich persönlich als zu alt empfinde. Ich würde den Turm definitiv für ein Kind ab 2 Jahren empfehlen. Das Kind ist dann nämlich in der Lage, die Fahrzeuge auf die Bahn zu stellen und kann auch schon die Startschranke bedienen. Den Rest erledigt ohnehin die Schwerkraft. Und das junge Kind wird Spaß an den runterflitzenden Autos haben. Außerdem hat der Nachwuchs dann einfach länger Spaß am Spiel mit diesem Spielzeug, was auch die Eltern freut und den Geldbeutel schont.


Insgesamt handelt es sich hier um ein Spielzeug, welches kurzweiligen Spaß garantiert aber danach dann immer seltener Beachtung finden wird. In meinen Tests hat sich auch gezeigt hat, dass mit spätestens viereinhalb das Interesse an der Bahn stark nachgelassen hat bzw. sogar nicht mehr vorhanden war.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page