• Tim Nau

USA - THE BIG GAME!


Was hatten wir für eine großartige Zeit in den USA! Wir waren in San Francisco, San José, Santa Cruz, Las Vegas, Grand Canyon und Umgebung.


Was man festhalten kann, die USA sind das Land des Entertainments und irgendwie in jeder Hinsicht ein großer Spielplatz – „The Big Game“!


Zum Beispiel die tägliche Dosis Sport im TV. Aktuell läuft der Endspurt in der Basketball-Liga (NBA) wo Dirk Nowitzki (Dallas Mavericks) bester deutscher Basketballer aller Zeiten, gerade sein letztes NBA Spiel hinter sich gebracht hat.

Dazu haben die San Francisco Golden State Warriors den ersten Platz in der Western Conference erreicht und die Stadt war dadurch im Ausnahmezustand! Aber auch die NHL (Eishockey) ging in die entscheidende Phase. Die Vegas Golden Knights haben die Playoffs erreicht, leider haben wir es nicht geschafft, uns ein Spiel anzuschauen! Aber auch die San José Sharks stehen in den Playoffs, die in direkter Nachbarschaft zu San Francisco stehen. Was für ein Zufall, dass beide Mannschaften das erste Playoff Duell bestreiten werden. Leider sind wir dann schon wieder zurück in Deutschland, hätte als Eishockey-Fan gerne ein Spiel gesehen, dies ist aber aus organisatorischen Gründen nicht möglich gewesen. Schade! Dazu noch Baseball (MLB), wo die San Francisco Giants und die Oakland Athletics mitmischen. War uns aber irgendwie zu langweilig, so dass wir uns kein Spiel angesehen haben. In der NFL (American Football) ist die Saison vorbei, weswegen es aktuell kein Thema in den Medien ist.



Las Vegas ist das Spielerparadies schlecht hin und wer sich hier nicht im Griff hat, verliert sich im Spiel und wird zu einem der vielen Bettler auf den Straßen! Die Casinos versuchen einen überall und zu jeder Zeit zu infizieren und zu verschlingen! Vom Flughafen bis hin zu jedem Hotel oder Sehenswürdigkeit in Las Vegas, überall und zu jeder Uhrzeit wird gespielt! Ob bei den unendlich vielen Automaten, beim Greifarm, Black Jack oder Roulette, alles was das Spielerherz begehrt wird hier bedient!

Wir zockten mit 1 Dollar Chips, und überlegten wie wir diese strategisch am besten platzieren konnten. Zur gleichen Zeit bezahlte jemand 1.000 Dollar für Chips, platzierte diese und verspielte alles in einer Runde – Bam! Aber er verzog keine Miene und kaufte sich direkt noch einmal für 1.000 Dollar ein! Crazy sag ich euch!





Wir haben viel Spaß gehabt und haben unser Geld verzockt, musste einfach sein. Und am Geburtstag ist der richtige Zeitpunkt gewesen, auch wenn wir leider Nichts gewonnen haben, außer Nervenkitzel! Wer ein Auto gemietet hat und mehr Zeit in Las Vegas verbringt als wir hatten, sollte sich unbedingt das Boardgame Café Meepleville ansehen, welches sich auch schon Tom Vasell genauer angesehen hat. Leider hatten wir zu wenig Zeit, sonst hätten wir uns das Brettspiel Café auf jeden Fall angeschaut.

In unserem Hotel in Las Vegas gab es auch einen riesigen E-Sports-Bereich. Ich habe mich mit den Besitzern unterhalten und mir wurde gesagt, dass dies die Zukunft des Sports sein wird!



Der Boom hört nicht auf und immer mehr Teams werden gegründet. Es werden immer größere Preisgelder bezahlt, was z.B. Magic The Gathering sehr gut aufzeigt, denn sie schütten aktuell 1 Millionen Dollar aus – um beim E-Sport mitzumischen und sich um die Krone zu duellieren. Aktuell ist Fortnite extrem beliebt und bei den Kartenspielern Hearthstone, was aber stark von Magic angegriffen wird! 

Wir haben uns aber auch einige Brettspielgeschäfte in San Francisco, Berkeley, San José und Umgebung angesehen. Wie das GAMESCAPE oder das EUDEMONIA, die richtig gut waren. Es war interessant zu sehen, wie sich das Spielen und die amerikanischen Interessen zu Deutschland unterscheiden.



Die Läden in den USA haben hier mehr Kickstarterspiele als bei uns, wie ich empfand. Sogar einige deutsche Spiele sind hier aktuell sehr beliebt. Zum Beispiel die Spiele von Uwe Rosenberg – die bei der Edition Spielwiese erschienen sind. Aber auch Black Hongkong von Alexander Pfister – bei Pegasus Spiele erschienen. Scythe von Jamey Stegmaier wird viel gespielt und verkauft, wo ich auch zu einem Spieleabend von Freunden unserer Gastfamilie eingeladen wurde! Es war sehr geil Scythe in den USA zu zocken und ich habe ihnen direkt die Erweiterung Aufstieg der Fenris schmackhaft gemacht! Bei uns über Feuerland Spiele zu beziehen und wer noch nichts davon gehört hat: wir haben in unserer 2. Ausgabe vom Online Magazin Gaming Wolves darüber ausführlich berichtet! 



Die Eltern waren mir sehr dankbar, dass ich mir die Zeit genommen habe, mit ihren Jungs zu spielen, da es für die beiden Jungs nicht so einfach ist, Spieler in ihrem Alter und in der Gegend zu finden. Wie es scheint, ist es nicht immer von Vorteil, in einem noblen Stadtviertel zu leben. Da die Brüder viel zu zweit zocken, habe ich ihnen mein englisches KeyForge Turnier Deck geschenkt und den Eltern empfohlen das Grundspiel noch dazu zukaufen, da so die beiden Jungs, Miteinander spielen können. Die Brüder waren mega glücklich und dankbar und ich war glücklich, das ich helfen konnte.


Aber vor allem die Spiele von Fantasy Flight Games, Days of Wonder (deren Sitz ist in der Nähe von San Francisco) und CMON sind hier beliebt und werden viel verkauft!

Beim letztgenannten Spielgeschäft Eudemonia, habe ich auch an einem KeyForge Turnier teilgenommen. Das war eine absolute Herausforderung, zum einen, da alle ihr bestes Deck gespielt haben und ich mir ein zufälliges, englisches kaufen musste, da meine deutschen Decks nicht gespielt werden durften.

Ich habe trotz aller Widrigkeiten den 3. Platz belegt und hatte viel Spaß. Vor allem die Herausforderung mit einem Deck zu spielen, was ich nicht kenne, macht einen der größten Reize von KeyForge aus. Danke an Richard Garfield für dieses neue und einzigartige Card Game – I Love it!



Auch hier habe ich mich mit dem Besitzer unterhalten. Hier ist Magic the Gathering der König der Kartenspiele, gefolgt von Pokémon und nicht wie bei uns Yu-Gi-Oh! Dazu läuft KeyForge gut, könnte allerdings in seinen Augen gerne noch zulegen, da der Preispool für Turnierspieler uninteressant ist. Das soll aber in der Zukunft besser werden. Ich hoffe es, denn genau das ist auch mein Gefühl in Deutschland. Bin gespannt auf die erste Erweiterung und was da kommen wird! Der Laden bietet aber auch VR-Games und E-Sport-Spiele auf dem PC an, da wie schon erwähnt der Markt boomt. Wie auch beim GAMESCAPE werden an bestimmten Tagen Brettspiele direkt im Laden gezockt, so wie in Deutschland auch.


Auch ein Brettspiel Café in San Francisco haben wir uns angeschaut und besucht. The Game Parlour, welches uns sehr gut gefallen hat und eine großartige Spieleauswahl für die Spieler bereithält. Dazu gab es tolles Essen – teuer, aber das ist in San Francisco nun mal überall so, auch bei Mc Donnald wird’s nicht billig! Für 5 Dollar pro Person kann jeder 3 Stunden zocken zuzüglich Getränke und Essen nach Bedarf! Wie gesagt, eine sehr gute und aktuelle Spielauswahl, was jedes Brettspielerherz höher schlagen lässt! 

Zwei Brettspiele habe ich direkt mitgenommen, plus Erweiterungen - hatte ja schließlich auch Geburtstag! Beides waren Kickstarter Spiele, die ich nicht backen konnte. Zum einen The Reckoners, bei dem die Story auf die Buchromane von meinen Lieblingsautor Brendon Sanderson beruhen dessen Werke ich alle liebe, weswegen ich nicht wiederstehen konnte, endlich das Spiel zur Buchreihe zu besitzen! Zum anderen habe ich noch Who Goes There, mit zwei Erweiterungen mitgenommen. Leider gab es nirgendwo die Deluxe Edition, aber die Aufgabe alles mit nach Deutschland mit zu bringen, ist schon eine Herausforderung für sich gewesen!



Zum Glück ist es uns nach zahlreichen Umplanungen und Kopfzerbrechen gelungen, alles mit nach Deutschland zu bringen, ohne extra Geld dafür ausgeben zu müssen! Freu mich jetzt darauf diese ausgiebig in der nächsten Zeit zu zocken!


Am Ende unserer Reise

Ich hoffe die Impressionen unserer USA-Reise und dem amerikanischen Spielplatz „The Big Game“ haben euch gefallen? Wir können allen Brettspielbegeisterten die Reise nach San Francisco und Las Vegas auf jeden Fall empfehlen. Ihr solltet euch aber auch den Grand Canyon ansehen, da dieses Naturschauspiel atemberaubend ist und uns die schönsten Seiten der Welt präsentiert!

GAMING WOLVES

Hallo zusammen.

Wir sind Nina und Tim und gemeinsam sind wir die Gaming Wolves.

In unserem Blog rezensieren wir aktuelle aber auch ältere Spiele, schreiben Kolumnen und Berichten über News aus der Welt der Brettspiele. Wir hoffen, dass wir euch mit unseren Artikeln eine schöne Auszeit geben können und diese für euch als Entscheidungsfindung dienen werden.

Wenn ihr Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik habt, dann kontaktiert uns gerne.

Und nun wünschen wir euch viel Spaß!

Eure Gaming Wolves

Nina & Tim

  • Instagram
  • Twitter Social Icon
  • Facebook