• Tim Nau

Die Stinkies - Rette sich, wer kann! - Hutter Trade

Die Stinkies – Rette sich, wer kann! Oder: Die Flucht vor dem Waschwagen

„Die Stinkies – Rette sich, wer kann!“ bei Hutter Trade erschienen, ist ein Kinderspiel für 2 bis 3 Spieler ab 5 Jahren.


Die Stinkies möchten nicht gewaschen werden. Jeder Spieler schlüpft in die Rolle eines Stinkies und muss versuchen, dem Waschwagen zu entkommen…

Ein Blick in die Spieleschachtel

Die zusammenbaubare Waschstraße besteht aus 4 Plastikteilen. Die Qualität geht in Ordnung ist aber auch nicht weltbewegend. Es handelt sich bei den Teilen um recht billiges Plastik. Toll finde ich die Figuren, die super aussehen. Zum Sielen werden 4 AAA-Batterien benötigt, die nicht beiliegen.


Die Anleitung ist lustig geschrieben und sorgt für einige Schmunzler.

Das Spielsystem

Das Spielsystem ist, wie es sich für ein Kinderspiel gehört, super einfach und sofort verstanden.

Jeder Spieler übernimmt die Rolle eines

Stinkies und die Spielfiguren werden, je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad, auf der Rolle der Waschstraße platziert. Im schwierigeren Grad starten die Spielfiguren etwas näher zur Waschstraße. Nun werden noch die Würfel bereitgelegt und mit dem Stellen auf „on“ an der Waschstraße beginnt das Band zu laufen und das Spiel kann beginnen.

Ein Spieler wird zum „Würfler“ bestimmt, wirft gleichzeitig alle Würfel und sagt das Ergebnis (z. B. rot 2 und grün 1) laut an. Nun setzen parallel alle Spieler ihren Stinkie um die angegebene Anzahl an Feldern nach vorne und entfernen sich somit weg von der Wäsche.

Damit es nicht zu einfach wird sind auf der Waschstraße Pfeile abgedruckt, die den Stinkies helfen oder diese ausbremsen. Landet man auf einem Pfeil, so führt man einfach den entsprechenden Effekt aus. So muss die Figur dann nach vorne, hinten, links oder rechts bewegt werden.

Zwischendurch stoppt die Waschstraße immer für einen kurzen Moment. Nutzt diesen Moment um schnell zu würfeln denn mit dem erneuten Starten läuft das Band schneller.

Eine Runde endet, sobald sich nur noch

ein Stinkie auf dem Laufband befindet. Dieser Spieler hat die Runde gewonnen – die anderen haben eine Wäsche "genossen". Doch eine Wäsche reicht bei den kleinen Stinkern nicht. Es gewinnt der Spieler, der als erstes drei Runden für sich entscheiden konnte. Natürlich können auch mehr oder weniger Runden gespielt werden.

Die optimale Spieleranzahl

2 oder 3 Spieler können am Spiel teilnehmen. Die Spieleranzahl wirkt sich in keiner Weise auf den Spaß aus.

Fazit

„Die Stinkies“ ist ein lustiges Spiel für zwischendurch und richtet sich an jüngere Kinder. Diese müssen allerdings schon in der Lage sein Zahlen auf einem Würfel, bei diesem Spiel 0 bis 3, zu erkennen und auch die entsprechende Anzahl abzählen können, um die eigene Spielfigur ziehen zu können.


Die Geschwindigkeit des Laufbands erhöht sich langsam. Unfair wird es allerdings nie. Schnelligkeit ist hier natürlich eine Voraussetzung.

Es erwartet einen ein witziges Spiel und besonders schön ist die Schadenfreude, wenn Mama oder Papa „gewaschen“ worden sind.

Insgesamt sorgt das Spiel für ein paar spaßigen Runden und eignet sich hervorragend um mit dem Nachwuchs durch die kalte und regnerische Jahreszeit zu kommen.

GAMING WOLVES

Hallo zusammen.

Wir sind Nina und Tim und gemeinsam sind wir die Gaming Wolves.

In unserem Blog rezensieren wir aktuelle aber auch ältere Spiele, schreiben Kolumnen und Berichten über News aus der Welt der Brettspiele. Wir hoffen, dass wir euch mit unseren Artikeln eine schöne Auszeit geben können und diese für euch als Entscheidungsfindung dienen werden.

Wenn ihr Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik habt, dann kontaktiert uns gerne.

Und nun wünschen wir euch viel Spaß!

Eure Gaming Wolves

Nina & Tim

  • Instagram
  • Twitter Social Icon
  • Facebook