• Tim Nau

Fröschis - AMIGO

Fröschis

„Fröschis“, bei Amigo erschienen, ist ein Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 5 Jahren von Haim Shafir.



Im Teich herrsch Chaos und wir wollen Ordnung schaffen. Doch das ist gar nicht so einfach denn im Teich schwimmen Dinge herum, die uns das Leben schwermachen, weil diese so gar nicht in unsere Zahlenreihe passen wollen.


Ein Blick in die Spieleschachtel

Lediglich 60 Spielkarten befinden sich in der kleinen Spieleschachtel. Die Karten haben eine ordentliche Qualität und weisen schöne Illustrationen auf.

Dazu gibt es noch ein gefaltetes Anleitungsblatt, welches die Regeln gut erklärt. Fragen bleiben auf jeden Fall keine offen und mit dem Spiel kann sofort gestartet werden.


Das Spielsystem

Das Spielsystem ist sehr schnell verstanden und auch die Regelerklärung dauert keine 5 Minuten.


Zu Spielbeginn erhält jeder Spieler 8 Karten, die er in einer Reihe vor sich auslegt. Die restlichen Karten bilden den Nachziehstapel.


Der aktive Spieler zieht nun entweder die oberste Karte des Nachziehstapels oder nimmt die oberste Karte des Ablagestapels und versucht diese in die eigene Reihe einzusortieren.


So muss, zum Beispiel, eine Karte mit dem Wert 4 an die vierte Stelle der eigenen Kartenreihe gelegt werden.


Nun wird die verdeckt liegende Karte einfach gegen die neue Karte ausgetauscht. Die neue Karte wird dann natürlich offen in die Reihe gelegt. Nun darf man sich die gerade ausgetauschte Karte anschauen und versucht diese, nach dem gleichen System in die Reihe einzusortieren. Dies Prozedere darf man solange wiederholen, bis entweder an der Stelle bereits eine aufgedeckte Karte liegt oder man eine Abfallkarte aufdeckt. Nun ist der eigene Zug beendet und die entsprechende Karte wird auf den Ablagestapel gelegt.

Viel Glück hat man, wenn man einen „Fröschi“ aufdeckt. Von diesen gibt es 4 Stück und sie können an jede Stelle der Reihe gelegt werden. Findet man später dann doch noch die zur Stelle passende Zahl, kann der „Fröschi“ ausgetauscht werden und an eine andere Stelle springen.


Das Spiel endet, sobald ein Spieler seine Kartenreihe vollständig hat. Nun haben alle anderen Spieler noch einen Zug. Zum Abschluss darf dann jeder seine Karten aufdecken. Mit Glück kann man seine Reihe so dann doch noch komplettieren.


Möchtet ihr mehr als eine Runde spielen so beginnen alle Spieler, denen die Komplettierung ihrer Reihe gelungen ist, die nächste Runde mit einer Karte weniger.


Die optimale Spielerzahl

Konzipiert ist das Spiel für 2 bis 4 Spieler. „Fröschis“ gehört, wie eigentlich die meisten Spiele dieser Kategorie, zu den Spielen wo der Spaßfaktor mit zunehmender Spielerzahl steigt.


Fazit

„Fröschis“ ist ein sehr nettes Kinderspiel mit einfachen, fast schon intuitiven, Regeln. Dies führt dazu, dass es auch schon mit etwas jüngeren Nachwuchsspielern großen Spaß macht.


Ihr zieht eine Karte vom Nachziehstapel (die dann im Idealfall gelegt werden kann) oder nehmt eine Karte vom Ablagestapel (die ja immer passt) und tauscht entsprechende Karte aus. Im Idealfall löst ihr so eine Kette aus und tauscht 2 oder sogar mehr Karten. Schon ist der nächste Spieler am Zug. Das ist einfach und macht Spaß.


Natürlich ist der Glücksfaktor in diesem Spiel enorm hoch. Manchmal will die passende Karte einfach nicht kommen. Dann läuft das Spiel Gefahr, dass der Spielenachwuchs ungeduldig wird. Die auf der Spieleschachtel angegebene Dauer von ca. 20 Spielminuten haben wir allerdings auch dann selten benötigt. Wenn überhaupt dann in einer 4-Personen-Partie.


Toll finde ich die Sache mit den Abfallkarten, die auch noch einmal verdeutlichen, dass Müll in einem Teich nichts verloren hat.


Insgesamt ist „Fröschis“ ein sehr schönes Kartenspiel für Familien, welches man zügig lernen und auch spielen kann.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen