top of page
  • Tim Nau

IQ Gears - SmartGames

IQ Gears

„IQ Gears“, von SmartGames, ist ein Logikspiel für 1 Spieler ab 7 Jahren.


 

Meinung

Logikspiele erfreuen sich weiter großer Beliebtheit. Manchmal fragt man sich aber, ob es denn noch ein Spiel der gleichen Kategorie sein muss. Also ich meine damit in diesem Fall Formen in ein Raster einzusortieren.

 

Und dann kommt IQ Gears, wo ich mir zunächst eben genau diese Frage gestellt habe, weil es eben vielen Spielen dieser Art frappierend ähnlich sieht. Doch SmartGames hat mich eines Besseren belehrt und bringt hier einen tollen Mechanismus in das Spiel. Im wahrsten Sinne greift hier alles ineinander…

 

Schon beim Blick auf die Schachtel und spätestens beim Auspacken des Spiels fallen einem unweigerlich die Zahnräder auf. Der Clou an dem Spiel ist es, dass ihr hier nicht nur die Position der einzelnen Steine finden müsst, sondern das sich immer beide Zahnräder drehen müssen, wenn ihr an einem dreht. So sind dann an den sieben Puzzelteilen Zahnräder an unterschiedlichen Stellen angebracht und deren Ausrichtung muss eben passen. Das heißt, dass ihr die Zahnräder der einzelnen Puzzelteile geschickt miteinander verbinden müsst, um den Mechanismus in Gang zu setzen. Und das ist, je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad, gar nicht so einfach.



Satte 120, in Worten einhundertzwanzig, Aufgaben in 5 unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden warten darauf von euch gelöst zu werden. Die ersten 24 Aufgaben sind Starter-Aufgaben. Hier gefällt mir besonders gut, dass es innerhalb dieser Kategorie schon eine Steigerung der Schwierigkeit zu merken ist. In den ersten Aufgaben sind bereits Positionen von Steinen vorgegeben. Die anderen Positionen sind gekennzeichnet. Ihr erkennt an der Form, wo welcher Stein zu liegen hat. Ab Aufgabe 13 sind nur noch die Positionen der einzelnen Steine eingezeichnet. Beginnend beim Schwierigkeitsgrad Junior sind dann keine Positionen, sondern nur Startsteine vorgegeben. Allerdings erkennt ihr an den Positionen nicht die Lage der Steine in Bezug auf die Zahnräder. Diese Aufteilung der Schwierigkeit führt dazu, dass sich an den ersten Rätseln auch schon problemlos ein Kind mit 5 Jahren versuchen kann und hier Erfolge erleben wird.


Anschließend steigt dann der Schwierigkeitsgrad kontinuierlich an und hier kommen auch erwachsene Spieler voll auf ihre Kosten und beißen sich die Zähne aus. Sehr cool ist es auch, dass man vielen Master-Aufgaben nur die Position von Zahnrädern angegeben ist, was noch einmal ein völliges Umdenken erfordert. Die Rätseln garantieren unzählige Stunden Spiel- und Knobelspaß.

 

Das Spiel bekommen wir in der üblichen Reisebox serviert. Diese sorgt dafür, dass man es problemlos überall hin mitnehmen kann.

 

Insgesamt hat dieses Spiel innerhalb kürzester Zeit einen Spitzenplatz in der Liste meiner persönlichen Lieblingsspiele dieser Kategorie erobert und erhält eine ganz klare Empfehlung.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page