• Tim Nau

Tricky Street - Logis

Tricky Street – Wer liefert die Pakete am schnellsten aus?

„Tricky Street“, bei Logis erschienen, ist ein Kinderspiel für 2 bis 4 Kinder ab 5 Jahren von Felix Beukelmann.

Alle Postautos sind voll beladen und nun müssen die Pakete schnellstmöglich ausgeliefert werden. Doch rote Ampeln und Baustellen machen uns das Leben schwer. Wem gelingt es als erstes, alle seine Pakete zuzustellen?


Ein Blick in die Spieleschachtel

Das Spielmaterial ist schön. Die Häuserzeilen werden hochgeklappt und die Kinder können die „Pakete“ durch den jeweiligen Briefschlitz einwerfen. Das sieht gut aus und Laune macht das Einwerfen dem Nachwuchs auch. Die Postautos sind aus Holz und alles Pappmaterial hat eine schöne Dicke.

Die Anleitung ist lediglich ein Blatt. Dieses ist absolut gut verständlich und es bleiben keine Fragen offen.

Das Spielsystem

„Tricky Street“ ist ein schönes Kinderspiel, welches durch einfache Regeln überzeugt. Auch der Aufbau ist schnell abgeschlossen. Zu Beginn müsst ihr den Rundkurs kurz aufbauen, was aber super schnell geht. Anschließend erhält jedes Kind ein Postauto und es werden die auszuliefernden Pakete aufgeteilt. Des Weiteren werden noch die rote Ampel und die Baustelle platziert. Der Ampel ist der schwarze Würfel und der Baustelle der weiße Würfel zugeordnet.

Das Spielsystem ist super einfach. Jeder Spieler muss immer das oberste Paket auszuliefern. Dieses zeigt durch eine Farbe und eine Zahl den Bestimmungsort. Grundsätzlich darf der Spieler mit seinem Auto eine beliebige Anzahl an Feldern vorfahren, bis er auf ein Hindernis trifft, vor dem das Auto natürlich stoppen muss.


Vor dem Bewegen darf der aktive Spieler wählen, ob er einen Würfel, beide Würfel oder gar keinen Würfel werfen möchte. Entscheidet man sich nicht zu würfeln, so wird das Auto einfach nach vorne gesetzt, bis man am gewünschten Ort angekommen ist. Entscheidet man sich hingegen zu würfeln, müssen vor der Bewegung die Ampel und/oder die Baustelle auf die gewürfelte Zahl versetzt werden. Stehen Ampel oder Schild bereits auf der Zahl, so geschieht nichts. Zeigt der Würfel das Ampel bzw. das Baustellenzeichen, so darf sich der Spieler ein beliebiges Feld aussuchen. Anschließend wird das Fahrzeug dann nach vorne gezogen.


Es gewinnt der Spieler, der als erstes sein letztes Paket ausgeliefert hat.


Fazit

Tricky Street ist ein Kinderspiel, welches mit schöner Optik, einem schönem Thema und einem einfachen Spielsystem besticht.


Pädagogisch fördert das Spiel das Erlernen von Farben und Zahlen – das ist wichtig. Wichtiger, zumindest aus meiner Sicht, ist allerdings, dass es gleichzeitig auch Spaß macht. Und dieses Kriterium erfüllt das Spiel absolut. Es ist ein lustiger Wettlauf, bei dem der Nachwuchs auch kleinere taktische Entscheidungen treffen muss. Natürlich ist der Glücksfaktor enorm, was aber bei einem Kinderspiel dieser Kategorie vollkommen in Ordnung geht.


Die Altersempfehlung liegt bei 5 Jahren. Mit ein wenig Hilfestellung beim Erkennen der Zahlen, kann aber auch schon problemlos mit einem jüngeren Kind gespielt werden.


Der Spielspaß ist komplett unabhängig von der Teilnehmerzahl. Spielt man das Spiel zu zweit würde ich persönlich die Anzahl der auszutragenden Pakete ein wenig verringern und auf maximal 6 Pakete pro Person gehen. Die Spieldauer bei Verwendung aller Pakete liegt bei ca. 10 bis 15 Minuten.


Insgesamt ein sehr schönes Kinderspiel, welches eine Empfehlung erhält.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen